Zum Inhalt springen

Die Evaluation und Messung von Public Affairs

– und allen Teilinstrumenten – ist für Mastermind ein zentrales Element der Beratung. Studien zeigen, dass professionelle Public Affairs messbare ökonomische Vorteile bringen.

Der „Economist“ zitiert eine Untersuchung der Investmentfirma Strategas, in der die Ausgaben für Lobbying in den U.S.A. von 50 Unternehmen in Relation zu ihrer Börsenkursentwicklung gesetzt wurden. Diese Performance wurde anschließend mit der durchschnittlichen S&P 500-Entwicklung verglichen. Ergebnis: die Entwicklung des S&P 500-Durchschnitt war seit 2001 stabil. Der Börsenkurs jener 50 Unternehmen, die am meisten für Lobbying ausgaben, verdreifachte sich in der gleichen Zeit.

Unternehmen in stark regulierten Märkten (Transport, Energie, Tabak, Pharma, Nahrungsmittel, etc.) sind generell besser in der Lage, den „Lobbying-return-on-investment“, also die direkte Korrelation zwischen Ausgaben für Lobbying und wirtschaftlichem Unternehmenserfolg, darzustellen. Doch der Erfolg von effizienten Public Affairs- oder Lobbying-Kampagnen ist nicht ausschließlich von hohen Budgets abhängig.

 

 

Zurück